direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leitung des Fachgebiets

Lupe

Prof. Dr.-Ing. habil. Jörg H. Gleiter ist Inhaber des Lehrstuhls für Architekturtheorie. Er ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Architektur sowie Mitglied des Akademischen Senats der TU Berlin.

 

Studium an der Universität Tübingen, Technischen Universität Berlin (Dipl.-Ing.), am IUAV (Istituto universitario di architettura di Venezia) und an der Columbia University in New York (M.S. in Advanced Architectural Design). Mitarbeit im Architekturbüro Eisenman Architects sowie in verschiedenen Architekturbüros in USA, Italien und Deutschland. 

 

2002 Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar (Thema: Rückkehr des Verdrängten. Zur Kritischen Theorie des Ornaments (summa cum laude))

2007 Habilitation an der Bauhaus-Universität Weimar (Thema: Nietzsche und die Physiologie der Architektur), venia legendi in Architekturphilosophie

 

Er ist Herausgeber der Reihe ArchitekturDenken (Transcript Verlag Bielefeld), Mitherausgeber der Internetzeitschrift für Architekturtheorie Wolkenkuckucksheim, Mitglied des Herausgebergremiums von Der Architekt (BDA) und der Buchreihe Collana Libri Primi (Università di Catania)

 

2016 Visiting Professor an der Brown University in Providence (RI)

2008-12 Professor für Ästhetik an der Libera Università di Bozen-Bolzano

2008 Fellow in Residence am Kolleg Friedrich Nietzsche der Stiftung Weimarer Klassik in Weimar

2005-08 Gastprofessur für Bildsemiotik und Ästhetik an der Libera Università di Bozen-Bolzano

2005-07 Vertretungsprofessur für Entwerfen und Architekturtheorie an der Bauhaus-Universität Weimar

2003-05 Visiting professor of philosophy of architecture an der Waseda University in Tokyo

2003 Fellow in Residence am Kolleg Friedrich Nietzsche der Stiftung Weimarer Klassik in Weimar 2003 Gastprofessur an der UIV (Università Internazionale di Venezia)


Veranstaltungen

Konferenzen (Auswahl): 

2016 Think.Design.Build.Architectural Matters (2.-3. Juni)
1. Jahrestagung des Instituts für Architektur der TU Berlin
Konzept und Organisation:
Jörg H. Gleiter, Donatella Fioretti, Ralph Pasel u. Rainer Hehl
http://thinkdesignbuild.architektur.tu-berlin.de/imprint/

2015 ArchitekturDenken: Theorie und Philosophie der Architektur (29. und 30. Mai)
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter mit dem Fachgebiet Architekturtheorie 
thinkingarchitecture.architekturtheorie.tu-berlin.de

2014 Urban Space, Art and Architecture: Strategies of Raising Public Consciousness (28. Mai)
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter mit ANCB The Metropolitan Laboratory
www.ancb.de/sixcms/detail.php

2013 Architecture and Social Media in Network Societies (28.-29. Okt.),
Internationale Tagung an der TU Berlin
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter mit Irina P. Kuzheleva-Sagan
(Tomsk State University)
http://mediaconference.architekturtheorie.tu-berlin.de/

Effekt und Affekt. Architektur und das Digital-Erhabene (15.-17. Januar),
Internationale Konferenz an der TU Berlin
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter. Organisation: Sebastian Weindauer und Katrin Ritter
www.digitalsublime.architekturtheorie.tu-berlin.de

2012 Design as Symptom. Things, Signs and Their Effect (14.-17. Mai),
Internationale Konferenz und Studentenworkshop, Freie Universität Bozen
Konzept und Organisation:  Jörg H. Gleiter, Jan Bovelet und Antonino Benincasa.
www.symptomdesign.unibz.it

Filosofia e Architettura, Colloquium Villa Vigoni, Lake Como (23.-26. Sept.),
Conferenta "italo-tedesca"
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter und Ludger Schwarte
www.villavigoni.it

2011 The Art and Science of Design (9.-11 Mai),
Internationale Konferenz und Studentenworkshop, Freie Universität Bozen
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter und Antonino Benincasa
www.theartandscienceofdesign.unibz.it

2010 Digital. Material. Structural: Ornament Today (31. Mai - 1. Juni),
Internationale Konferenz, Freie Universität Bozen
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter und Antonino Benincasa
www.ornamenttoday.unibz.it

2007 The Reality of the Imaginary. Architecture and the Digital Image (19.-22. April),
10. International Bauhaus Colloquium Weimar
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter

2003 Friedrich Nietzsche and the Semiotics of (Mass-)Culture (5.-6. Juni),
Konferenz am Kolleg Friedrich Nietzsche in Weimar
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter

2000 Zweierlei Moderne? Moderne in Ost und West (29. Januar),
Podiumsdiskussion an der Bauhaus-Universität Weimar
Konzept und Organisation: Jörg H. Gleiter und Gerhard Schweppenhäuser

 

Monographien (Auswahl):

Urgeschichte der Moderne. Zur Theorie der Geschichte der Moderne, Bd.4 der Reihe ArchitekturDenken, Transcript Verlag Bielefeld 2012

Der philosophische Flaneur. Nietzsche und die Architektur, Königshausen & Neumann Verlag Würzburg 2009

Architektur, Reihe Kursives Denken, Bd. 2, Berlin 2008

Architekturtheorie heute, Bd. 1 der Reihe ArchitekturDenken, Transcript Verlag Bielefeld 2008

Rückkehr des Verdrängten. Zur kritischen Theorie des Ornaments in der architektonischen Moderne, Universitätsverlag Weimar 2002,
(Download: Deutsch (PDF, 3,5 MB))

— Venedig ist nicht vom Himmel gefallen: Marginalien zur Architektur des Unwahrscheinlichen, Tübingen 1988

Herausgabe der Zeitschrift Zone # 3-6 (Supplement von Abitare)

— Zona #3 02/2009  (Supplement von Abitare #489)
Confini Sfumati/Blurring Boundaries/Grenzverwischungen PDF (PDF, 3,5 MB) 

— Zona #4 08/2009  (Supplement von Abitare #494)
Ornamento Ritorno del Represso/Ornament: Return of the Repressed/Rückkehr des Verdrängten PDF (PDF, 4,0 MB) 

— Zona #5 02/2010  (Supplement von Abitare #499)
Estetica Ecologica/Ecological Aesthetics/Ökologische Ästhetik PDF (PDF, 2,4 MB)

— Zona #6 08/2010  (Supplement von Abitare #504)
Il Sapere del Design/The Knowledge of Design/Das Wissen des Designs PDF (PDF, 1,9 MB) 


Herausgeber 
folgender Bücher (Auswahl):

— Architektur und Philosophie. Grundlagen. Standpunkte. Perspektiven, hrsg. v. Jörg H. Gleiter u. Ludger Schwarte, Bielefeld 2015, ISBN 978-3-8376-2464-9

Symptom Design: Vom Zeigen und Sich-Zeigen der Dinge, hrsg. v. Jörg H. Gleiter, Bd.7 des Reihe ArchitekturDenken, Bielefeld 2014 

Ornament Today. Digital, Material, Structural, ed. by Jörg H. Gleiter, Bozen 2012

Mario Carpo: Alphabet und Algorithmus. Wie das Digitale die Architektur verändert, hrsg. v. Jörg H. Gleiter, Bd. 6 der Reihe ArchitekturDenken, Bielefeld 2012

Arata Isozaki, Welten und Gegenwelten, hrsg. v. Jörg H. Gleiter, Y. Fukuda u. J. Nönnig, Bd. 3 der Reihe ArchitekturDenken, Bielefeld 2011

— Einfühlung und phänomenologische Reduktion. Grundlagentexte zu Architektur, Kunst und Design, hrsg. v. Jörg H. Gleiter u. Thomas Friedrich, Münster 2007) 

— Wirklichkeitsexperimente. Architekturtheorie und praktische Ästhetik, hrsg. v. Jörg Gleiter, N. Korrek und Sandra Schramke, Weimar 2006, ISBN 978-3-86068-295-1 

Rückblick auf die Postmoderne, hrsg. v. Jörg Gleiter and Gerhard Schweppenhäuser, Bd. 5 der Reihe Philosophische Diskurse, Weimar 2002, ISBN 3-86068-171-0  

Nietzsches Labyrinthe, hrsg. v. Jörg Gleiter und Gerhard Schweppenhäuser, Bd. 4 der Reihe Philosophische Diskurse, Weimar 2001, ISBN 3-86068-149-4  

Kultur-philosophische Spurensuche, hrsg. v. Jörg Gleiter und Gerhard Schweppenhäuser, Bd. 3 der Reihe Philosophische Diskurse, Weimar 1999, ISBN 3-86068-131-1

Wegschauen? Weiterdenken! Zur Berliner Mahnmal-Debatte, hrsg. v. Jörg Gleiter und Gerhard Schweppenhäuser, Bd. 2 der Reihe Philosophische Diskurse, Weimar 1999, ISBN 3-86068-110-9

— Paradoxien der Globalisierung, hrsg. v. Jörg Gleiter und Gerhard Schweppenhäuser, Bd. 1 der Reihe Philosophische Diskurse, Weimar 1999, ISBN 3-86068-099-4

DisOrientiert: Japan, der Westen und der Ästhetizentrismus, Thesis 6/1998, hrsg. v. Jörg Gleiter, Weimar 1998

Aufsätze auf Deutsch (Auswahl):

— Architektur und die Intellektualisierung der Wahrnehmung oder: Wovon die Architektur spricht (Architecture and the Intellectualization of Perception, or What Architecture speaks About), in: Bild Wissen Gestaltung – Cluster Zeitung CZ #175 13.02.2017 (Download: Deutsch)

— Umgekehrte Ekstase. Die Hergiswalder Tapisserien von Christian Kathriner, in: Davide Cascio u. Christian Kathriner, Transpositionen, Leipzig 2015

— Die Präsenz der Zeichen: Vorüberlegungen zu einer phänomenologischen Architektursemiotik, in: Zeitschrift für Semiotik, hrsg. v. Roland Posner u. Stephan Debus, Band 36, Heft 1-2, 2014, S. 25-47

— “Aber Turin!” Nietzsches Entdeckung der Stadt, in: The Journal of Korean Nietzsche-Society, Vol. 25, Frühling 2014 (Download: Deutsch (PDF, 1,2 MB))

— Das Digital-Erhabene. Wie mit dem Computational Design eine vergessene ästhetische Kategorie in die Architektur zurückkehrt, in: Neue Züricher Zeitung NZZ vom 1. Juni 2013

— Der "schärfste" und der "stumpfeste" Sinn. Von der Schwierigkeit, sich über Architektur ein Urteil zu bilden, in: Neue Züricher Zeitung NZZ vom 3. Nov. 2012

— Brutalismus als Symptom, Japanische Architektur nach 1945, in: Arch+ 208/2012

— Das Auge des Architekten - Interview mit dem japanischen Architekten Toyo Ito,
in: Zona 6, supplement di abitare 504/2010 (Download: Deutsch (PDF, 108,9 KB))

— Das Panorama und sein Gegenstandsversprechen, in: Kunst. Bild. Wahrnehmung. Blick. Merleau-Ponty zum Hundertsten, hrsg. v. Antje Kapust u. Bernhard Waldenfels, Fink Verlag, München 2010

— Infizierung der Geschichte -Identitätskonstruktion und Geschichtlichkeit der Architektur, in: Der Architekt 5/2009 (Download: Deutsch (PDF, 116,5 KB))

— Urfantasien - Heike Hanadas Four Square House, in: Zona #4, Ornamento: Ritorno del rimosso, supplemento di abitare 494/2009  (Download: Deutsch (PDF, 2,6 MB))

— Ein Japaner in Venedig, aus: Jörg H. Gleiter, Architektur, Berlin 2008 9 (Download: Deutsch (PDF, 120,2 KB))

— Zur Geneaologie des neuen Ornaments im digitalen Zeitalter. Eine Annäherung, in: Arch+ 189/2008

— Peter Eisenman. Wie man abschafft, was man wird, aus: Jörg H. Gleiter, Architektur, Berlin 2008 (Download: Deutsch (PDF, 148,2 KB))

— Zeige Deine Wunde - Der Berliner Palast der Republik, in: Ach Egon March, April 2005 (Download: Deutsch (PDF, 93,9 KB))

Essays in English (selection):

– Reverse Ecstasy. Christian Kathriner's Tapestries in Hergiswald, in: Davide Cascio u. Christian Kathriner, Transpositionen, Leipzig 2015

— »But Turin!«, Nietzsche's Discovery of the City, an essay on Friedrich Nietzsche, translated in English in 2014
(Download: English (PDF, 330,9 KB))

— The Promise of an Object. Design Processes as Processes of Theory Construction, a lecture held at the Yale School of Architecture, New Haven on 6th of October 2014 (Download: English (PDF, 158,2 KB))

— The Lived Space of Recollection: How Holocaust memorials are Conceived Differently Today, in: Mass Dictatorhsip and memory as Ever Present Past, ed. by Jie-Hyun Lim, Barbara Walker, and Peter Lambert, Palgrave Macmillan: Houndsmills, Basingstoke 2014, p 223-239.

— Structural Thinking in Architecture, in: Structuralism Reloaded. Rule-based Design in Architecture and Urbanism, ed. by Tomas Valena, Tom Avermaete a. Georg Vrachliotis, Edition Axel Menges 2011

— Columns and Trusses. Epistemic Objects and Their Transformation, in: Before Steel. The Introduction of Structural Iron and Its Consequences, ed. by M. Rinke a. J. Schwartz, Niggli Verlag Sulgen/Zürich 2010

— The architect’s eye - Interview with the Japanese architect Toyo Ito, in: Zona 6, supplement di abitare 504/2010(Download: English (PDF, 141,1 KB))

— Primal Fantasies - Heike Hanadaʼs Four Square House, in: Zona #4, Ornamento: Ritorno del rimosso, supplemento di abitare 494/2009  (Download: English (PDF, 927,7 KB))

— The Reality of the Imaginary. Architecture and the Digital Image, in: Die Realität des Imaginären. Architektur und das digitale Bild, ed. by Jörg Gleiter, N. Korrek a. Gerd Zimmermann, Universitätsverlag Weimar 2008

— Peter Eisenman, or how to eliminate what one becomes, by Jörg Gleiter, Architecture, Berlin 2008 (Download: Englisch (PDF, 168,8 KB))

— Interview with Arata Isozaki, in: The Domestic and the Foreign in Architecture, ed. by Sang Lee a. Ruth Bergmeister, 010 Publishers Rotterdam 2007

 
Saggi scientifici in italiano (selezione):

— L’occhio dell’architetto - Intervista all’architetto giapponese Toyo Ito, in: Zona 6, supplement di abitare 504/2010(Download: Italiano (PDF, 140,7 KB))

— Fantasie primordiali - Four Square House di Heike Hanada, in: Zona #4, Ornamento: Ritorno del rimosso, supplemento di abitare 494/2009 (Download: Italiano (PDF, 912,1 KB)

— Un giapponese a Venezia, aus: Donna e cane, Rivista per il pensiero corsivo, 2004 (Download: Italiano (PDF, 154,2 KB))

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

For an English version please use the language switch in the menu above.

Prof. Dr.-Ing. Jörg H. Gleiter

Architekturgebäude
Raum A 920a
Straße des 17. Juni 152
10623 Berlin

Kontakt
+49 (030) 314 - 219 60

Sprechzeiten
Nach Vereinbarung.