direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ankündigungen

16. Juni Prof. Gleiter wird im Rahmen der Hybrid Talks  »Computational Design« einen Vortrag halten zum Thema: »Materialität und Notation: Gebäude als theoretische Objekte«. 

Ort der Veranstaltung ist das Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8, 10587 Berlin 

 

1. IfA-Tagung 2016: THINK.DESIGN.BUILD Architectural Matters

Lupe


Am 2. und 3. Juni hat das Institut für Architektur die internationale Tagung THINK.DESIGN.BUILD. Architektur Matters veranstalten.

Lupe

Organisation und Konzept: 
Jörg H. Gleiter, Rainer Hehl, Donatella Fioretti, Ralf Pasel mit dem Institut für Architektur, TU Berlin

Teilnehmer:
Keynote Referent: Toyo Ito (Tokyo)
Referenten: Tom Avaermatte (Delft), Tina di Carlo (London), Donatella Fioretti (Berlin), Kurt Foster (New Haven / Como), Finn Geipel (Berlin), Jörg Gleiter (Berlin), Interboro Partners (New York), Elli Mosayebi (Zürich), Spyros Papapetros (Princeton), Freek Persyn (Brussels), Jacob van Rijs (Berlin / Rotterdam), Pier Paolo Tamburelli (Milano), Nader Tehrani (New York)

thinkdesignbuild.architektur.tu-berlin.de

2nd PhD Colloquium of the Chair of Architectural Theory

Lupe

When: 19th of May 2016 from 16:00-20:00
Where: in Room A 111, Architecture building of TU Berlin

Speakers: Tiago da Costa e Silva, Michael Hirschbichler, Sandra Meireis, Rassul Wassa, Stefan Wilke
Discussants: Spyros Papapetros and Emmanuel Petit 

Prof. Spyros Papapetros is Associate Pro- fessor of the School of Architecture at Princeton University. His research focus is on the historiography of art and archi- tecture, the intersections between archi- tecture and the visual arts, as well as, the relationship between architecture, psy- choanalysis and the history of psychologi- cal aesthetics. Currently he is the Berthold Leibinger fellow at the American Aca- demy in Berlin. 

Prof. Emmanuel Petit is the Sir Banister Fletcher Visiting Professor at The Bartlett School, University College London. Until 2014 he was Associate Professor at the School of Architecture at Yale Universi- ty, New Haven CT. He received his PhD at Princeton University, NJ and has earned his Diploma in Architecture at ETH Zürich. 

The colloquium is open to the public, anyone interested is warmly invited!

Lehrangebot im Sommersemester 2016

Informationen zu dem Lehrangebot in Sommersemester 2016 finden Sie hier.

1. Doktorandenkolloquium – Architectural research group Berlin-Milano

Lupe

Das erste Doktorandenkolloquium der Forschergruppe fand am 11. und 12. Februar an der TU Berlin statt. 

PDF: download (PDF, 37,0 KB)

Mehr Informationen finden Sie unter www.berlinmilano.com.

Vorträge

9. Juni 2016 Prof. Gleiter hat auf der Tagung Building Power: Meaning and Materiality in Urban Architecture an der TU Berlin, Institut für Soziologie einen Vortrag (Englisch) gehalten. Der Titel seines Vortrag war: Material, Space, Meaning: Towards a Performative Semiotics of Architecture

2. Juni 2016 hat Prof. Gleiter auf der Tagung Think.Design.Build.Architectural Matters des Instituts für Architektur der TU Berlin einen Vortrag (Englisch) gehalten. Der Titel des Vortrags war: The Promise of an Object: Design Processes as Processes of Theory Construction

19.-21. Apr. 2016 hat Prof. Gleiter als keynote lecturer (Englisch) an der Konferenz Ar(t)chitecture am Technion in Haifa/Israel teilgenommen. Thema seines Vortrag war Where there is more to think than to see. About Art, Building Art, and Critical Practice 

8. Apr. 2016 Prof. Gleiter hat in Wien bei der Ögfa einen Vortrag (Deutsch) mit dem Titel: Parnass und Paradies. Die Zukunft der Architektur im Anthropozän gehalten. 

29. Mär. 2016 Prof. Gleiter war in Venedig am IUAV (Istituto Universitario d’Architettura di Venezia) für die esami di tesi di laurea in composizione architettonica. 

18.-21. Feb. 2016 Prof. Gleiter war für einen Vortrag (Englisch) und ein Seminar an der Universität Rijeka/Kroatien eingeladen. Vortragstitel: Architecture and Philosophy: Nietzsche, Décadence and the Physiology of Architecture

29. Jan. 2016 Prof. Gleiter hat auf der Tagung Vermischungen – Zum Verhältnis von Architektur und Landschaftsarchitektur an der TU Berlin, Institut für Landschaftsarchitektur einen Vortrag (Deutsch) gehalten. Titel: Parnass und Paradies oder: Anthropozän und die Umkehrung einer Bewußtseinskonstellation

Lupe

26. Nov. 2015 Vortrag mit Gespräch von Prof. Jörg Gleiter und Prof. Hilde Leon haben in der ExLibris Reihe des Ungers Archiv in Köln stattgefunden. 

Lupe

27. Nov. 2015 Prof. Gleiter hat einen Vortrag im PdD Research Program Villard d'Honnecourt an der École nationale supérieure d'architecture Paris-Belleville gehalten. Das PhD Programm wurde von Prof. Virginie Picon-Lefebvre, Prof. Pippo Ciorra und Alessandro Panzeri organisiert . 

Lupe

26.-30. Okt. 2015 Prof. Gleiter hat die Waseda Universität besucht und an dem Symposium Ruins, Refugees and Resilience teilgenommen. Der Vortragtitel von Prof. Gleiter war „On other Ruins – Towards a Theory of Ruins".

20. Mai 2015 Prof. Gleiter hat einen Vortrag am Institut für Philosophie der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Beginn: 18 Uhr ct, Hörsaal Z1, Zwätzengasse 12) gehalten. Das Thema des Vortrags war Präsenz der Zeichen: Vorüberlegungen zu einer phänomenologischen Semiotik architektonischer Zeichen. Der Vortrag fand im Rahmen des collegium philosophicum statt.

19. Mai 2015 Prof. Gleiter hat zusammen mit Prof. Hannelore Deubzer (TU München) und Prof. Juan Domingo Santos (ETSA Granada) am II. Rundtischgespräch: Ausbildung (Moderation: Prof. Luis Feduchi (UCJC, Madrid) teilgenommen. Die Podiumsdiskussion war Teil von Architectus Omnibus? der VI. Deutsch-Spanische Kulturbegegnung 18.-20. Mai 2015.

Lupe
Lupe

7.-8. Mai 2015 Prof. Gleiter hat am 1. Wiener Doktorandinnensymposium der Architektur die Sektion Raum- und Stadttheorien moderiert und einen einleitenden Vortrag zum Thema "Autorschaft – Anmerkungen zu einem Missverständnis" gehalten.
>>Plakat (PDF, 800,0 KB) 

4. März 2015 Prof. Gleiter hat auf Einladung von Prof. Dietrich Neumann einen Vortrag an der Brown University in Providence (RI) gehalten. 
Der Titel ist: Memorials and The Lived Space of Recollection. 

Lupe

3. März 2015, 17 Uhr  Prof. Gleiter hat an der Princeton University auf Einladung von Prof. Spyros Papapetros einen Vortrag mit dem Titel: Philosophical Flaneur: Nietzsche's Discovery of the City gehalten. Der Vortrag findet im Rahmen des von Prof. Thomas Y. Levin und Prof. Spyros Papapetros organisierte Media and Modernity Programms statt. 

5. Feb. 2015 Prof. Gleiter hat einen Vortrag am Schweizerischen Architekturmuseum in Basel zum Thema Kritik Online – Die neue Leichtigkeit über Architektur zu sprechen gehalten.

20. Jan. 2015 Symptom Design – Vom Zeigen und Sich-Zeigen der Architektur war der Titel des Vortrags, den Prof. Gleiter auf Einladung von Prof. Gerhard Schweppenhäuser an der Fakultät Gestaltung der Hochschule Würzburg-Schweinfurt gehalten hat.

 

 

Essay: »But Turin!«, Nietzsche's Discovery of the City

Prof. Gleiter's essay on Friedrich Nietzsche "»Aber Turin«, Nietzsche's Discovery of the City" is now translated in English and can be downloaded. The essay provides a summary of the Prof. Gleiter's theses on Nietzsche's philosophy of architecture.

Download Essay (PDF, 324,8 KB)

 

 

Neuerscheinungen

Lupe

Als Metapher logisch-konstruktiver Tätigkeit spielte die Architektur von den Anfängen an eine zentrale Rolle in der Philosophie. Seit der Krise der modernen Architektur sind verstärkt Ansätze zu erkennen, die die architekturtheoretische Frage nach der kulturellen Funktion der Architektur unter philosophischen Gesichtspunkten kritisch erweitern.

Bisher fehlt aber eine integrale Form architekturphilosophischer Reflexion, die der Rolle der Architektur als jene zentrale, kulturelle Praxis gerecht würde, mit der sich der Mensch eine für seine sich gleichbleibende und wandelnden Bedürfnisse ihm einzig angemessene, von der reinen Natur verschiedene Umwelt erschafft. Mehr denn je verlangt die Architektur nach theoretischer wie philosophischer Reflexion.

www.transcript-verlag.de

 

 

Lupe

Architektur und Design sind heute mehr denn je Symptome der Gegenwartskultur. Es zeigt sich in ihnen die Gesellschaft, wie sie ist – aber auch: wie sie sein will. Es zeigen sich in ihnen die Wünsche, Begierden und unterdrückten Sehnsüchte ebenso wie die psychologischen Abgründigkeiten einer Gesellschaft.

Aber was genau zeigt sich im Design? Und wie zeigt es sich? Können wir von einer Sprache des Designs sprechen? Doch spricht es überhaupt? Oder sollten wir nicht eher von einer besonderen Art der Bezugnahme der Dinge, von Spuren, Indices und Signalen ausgehen, in denen symptomartig etwas von den inneren Voraussetzungen der Kultur zur Sichtbarkeit kommt?
Die Beiträge geben Antworten. 

www.transcript-verlag.de

 

 

Neues Heft von ›Wolkenkuckucksheim‹ jetzt online

Lupe

Wolkenkuckucksheim
Heft 32, November 2014

Architektur und Soziale Medien
Kuratiert von Jörg H. Gleiter und Tom Steinert

Heutige Gesellschaften sind von permanenter Online-Kommunikation bestimmt. Zugleich erzielen die Sozialen Medien ihre größte Wirkung am konkreten Ort. Sie treten dabei in Konkurrenz mit der Architektur, die seit jeher die räumlichen Voraussetzungen für die menschlichen Sozialisierungsprozesse schuf. Das aktuelle Heft widmet sich den Wechselbeziehungen zwischen Architektur und Sozialen Medien.

cloud-cuckoo.net 

 

 

 

Hinweis

For an English version please use the language switch in the menu above.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe