direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tutor_in gesucht !

Lupe

   

Ankündigungen

Prof. Gleiter wird im WiSe 2016/17 als Gastprofessor in den USA an der Brown University in Providence (RI) unterrichten und forschen.

Sprechstundentermine werden in der Woche vom 19.-23. Dezember möglich sein und ab 20. Januar 2017.

Lehrangebot Wintersemester 2016/17

Das aktuelle Lehrangebot für das Wintersemester 2016/17 finden Sie unter:
Link

Ereignisse

Lupe
Lupe

Das Fachgebiet Architekturtheorie freut sich mitteilen zu können, dass die von Prof. Gleiter betreute Lehrforschungsarbeit Atmosphäre am Werk von Karoline Fahl mit der Daniel Gössler Belobigung 2016 ausgezeichnet wurde. 

Wir gratulieren Karoline und wünschen ihr viel Erfolg für ihre zukünftigen Projekte!

Für weitere Informationen: https://bda-bund.de/2016/10/51700/

Lupe

26. Oktober 2016 Prof. Gleiter hat einen Vortrag im Rahmen des Young Bauhaus Research Colloquiums in Weimar (26.-27. Oktober 2016) gehalten. Vortragthema war Bauhaus, Modernism, and the Intellectualization of Perception

Lupe

20. Oktober Prof. Gleiter hält einen Vortrag mit dem Titel "The Intellectualization of Perception – Architecture as an augmented space of reflection and sentiment" an der Università di Catania - SDS Architettura Cattania.

Lupe

19.-23. September 2016 hat die 1. Summer-School mit dem Thema Social Inequalities and Cities im Inter-University Centre in Dubrovnik, Kroatien stattgefunden. 5 Studierende des Studiengangs Architektur der TU Berlin haben teilgenommen und ihre Gedanken zu Ungleichheiten in der Stadt mitgeteilt. Der Workshop markiert die erste Veranstaltung in einem fünfjährigen interdisziplinären Joint-Projekt für Philosophie und Architektur. 

16. Juni 2016 Prof. Gleiter hat im Rahmen der Hybrid Talks  »Computational Design« einen Vortrag gehalten zum Thema: »Materialität und Notation: Gebäude als theoretische Objekte«.

9. Juni 2016 Prof. Gleiter hat auf der Tagung Building Power: Meaning and Materiality in Urban Architecture an der TU Berlin, Institut für Soziologie einen Vortrag (Englisch) gehalten. Der Titel seines Vortrag war: Material, Space, Meaning: Towards a Performative Semiotics of Architecture

2. Juni 2016 hat Prof. Gleiter auf der Tagung Think.Design.Build.Architectural Matters des Instituts für Architektur der TU Berlin einen Vortrag (Englisch) gehalten. Der Titel des Vortrags war: The Promise of an Object: Design Processes as Processes of Theory Construction

19.-21. Apr. 2016 hat Prof. Gleiter als keynote lecturer (Englisch) an der Konferenz Ar(t)chitecture am Technion in Haifa/Israel teilgenommen. Thema seines Vortrag war Where there is more to think than to see. About Art, Building Art, and Critical Practice 

8. Apr. 2016 Prof. Gleiter hat in Wien bei der Ögfa einen Vortrag (Deutsch) mit dem Titel: Parnass und Paradies. Die Zukunft der Architektur im Anthropozän gehalten. 

29. Mär. 2016 Prof. Gleiter war in Venedig am IUAV (Istituto Universitario d’Architettura di Venezia) für die esami di tesi di laurea in composizione architettonica. 

18.-21. Feb. 2016 Prof. Gleiter war für einen Vortrag (Englisch) und ein Seminar an der Universität Rijeka/Kroatien eingeladen. Vortragstitel: Architecture and Philosophy: Nietzsche, Décadence and the Physiology of Architecture

29. Jan. 2016 Prof. Gleiter hat auf der Tagung Vermischungen – Zum Verhältnis von Architektur und Landschaftsarchitektur an der TU Berlin, Institut für Landschaftsarchitektur einen Vortrag (Deutsch) gehalten. Titel: Parnass und Paradies oder: Anthropozän und die Umkehrung einer Bewußtseinskonstellation

Lupe

26. Nov. 2015 Vortrag mit Gespräch von Prof. Jörg Gleiter und Prof. Hilde Leon haben in der ExLibris Reihe des Ungers Archiv in Köln stattgefunden. 

Lupe

27. Nov. 2015 Prof. Gleiter hat einen Vortrag im PdD Research Program Villard d'Honnecourt an der École nationale supérieure d'architecture Paris-Belleville gehalten. Das PhD Programm wurde von Prof. Virginie Picon-Lefebvre, Prof. Pippo Ciorra und Alessandro Panzeri organisiert . 

Lupe

26.-30. Okt. 2015 Prof. Gleiter hat die Waseda Universität besucht und an dem Symposium Ruins, Refugees and Resilience teilgenommen. Der Vortragtitel von Prof. Gleiter war „On other Ruins – Towards a Theory of Ruins".

Essay: »But Turin!«, Nietzsche's Discovery of the City

Prof. Gleiter's essay on Friedrich Nietzsche "»Aber Turin«, Nietzsche's Discovery of the City" is now translated in English and can be downloaded. The essay provides a summary of the Prof. Gleiter's theses on Nietzsche's philosophy of architecture.

Download Essay (PDF, 324,8 KB)

 

 

Neuerscheinungen

Lupe

Als Metapher logisch-konstruktiver Tätigkeit spielte die Architektur von den Anfängen an eine zentrale Rolle in der Philosophie. Seit der Krise der modernen Architektur sind verstärkt Ansätze zu erkennen, die die architekturtheoretische Frage nach der kulturellen Funktion der Architektur unter philosophischen Gesichtspunkten kritisch erweitern.

Bisher fehlt aber eine integrale Form architekturphilosophischer Reflexion, die der Rolle der Architektur als jene zentrale, kulturelle Praxis gerecht würde, mit der sich der Mensch eine für seine sich gleichbleibende und wandelnden Bedürfnisse ihm einzig angemessene, von der reinen Natur verschiedene Umwelt erschafft. Mehr denn je verlangt die Architektur nach theoretischer wie philosophischer Reflexion.

www.transcript-verlag.de

 

 

Lupe

Architektur und Design sind heute mehr denn je Symptome der Gegenwartskultur. Es zeigt sich in ihnen die Gesellschaft, wie sie ist – aber auch: wie sie sein will. Es zeigen sich in ihnen die Wünsche, Begierden und unterdrückten Sehnsüchte ebenso wie die psychologischen Abgründigkeiten einer Gesellschaft.

Aber was genau zeigt sich im Design? Und wie zeigt es sich? Können wir von einer Sprache des Designs sprechen? Doch spricht es überhaupt? Oder sollten wir nicht eher von einer besonderen Art der Bezugnahme der Dinge, von Spuren, Indices und Signalen ausgehen, in denen symptomartig etwas von den inneren Voraussetzungen der Kultur zur Sichtbarkeit kommt?
Die Beiträge geben Antworten. 

www.transcript-verlag.de

 

 

Neues Heft von ›Wolkenkuckucksheim‹ jetzt online

Lupe

Wolkenkuckucksheim
Heft 32, November 2014

Architektur und Soziale Medien
Kuratiert von Jörg H. Gleiter und Tom Steinert

Heutige Gesellschaften sind von permanenter Online-Kommunikation bestimmt. Zugleich erzielen die Sozialen Medien ihre größte Wirkung am konkreten Ort. Sie treten dabei in Konkurrenz mit der Architektur, die seit jeher die räumlichen Voraussetzungen für die menschlichen Sozialisierungsprozesse schuf. Das aktuelle Heft widmet sich den Wechselbeziehungen zwischen Architektur und Sozialen Medien.

cloud-cuckoo.net 

 

 

 

Hinweis

For an English version please use the language switch in the menu above.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe